Kopenhagen

Kopenhagen erreichen wir von Warnemünde mit einem Stop und Übernachtung in Klintholm Havn am Montag-Nachmittag. Wir machen fest in der:

Wilders Plads Marina mitten in Kopenhagen
Position: Lat: 55° 40,5’ N / Lng: 12° 35,7’ E

Wer hätte gedacht, dass ein Hafen mitten in Kopenhagen so friedlich sein könnte, frei von Verkehrslärm. Wilders Plads Marina – besser bekannt als WIP Marina – ist ein Ort voll von Geschichte und Ambiente, umgeben von schönen Häusern am Kanal. Den Turm der Kirche „Vor Frelsers Kirke“ mit seiner gewundenen Treppe, kann man über den Dächern emporragen sehen – da ist man wirklich in Christianshavn!

Am Hafen liegen mehrere kleine, gemütliche Cafés und Restaurants. Und es gibt Tische und Bänke direkt am Kai, die sich gut als Essplatz eignen, wenn man selbst für das Menü sorgt.

Die Umgebung um den Kanal bietet viele Großstadterlebnisse. Über die hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten hinaus, ist auch die Oper zu Fuß erreichbar. Das gleiche gilt für Christiania und das Orlog-Museum. Der Hafen ist beliebt unter Besuchenden und bietet die Möglichkeit, im Voraus zu buchen. Liegeplätze für große Schiffe sind begrenzt. Wir müssen deshalb rechtzeitig reservieren.