Kapitän oder Skipper?

Im englischen Sprachraum werden beide Begriffe gleich gehandelt. Im deutschen Raum sind Skipper eher in der Sportschifffahrt angesiedelt. Ähnlich wie in der professionellen See- und Binnenschifffahrt der Kapitän, ist auf dem Segelboot oder der Yacht ein Skipper der verantwortliche Mann an Bord. Er übernimmt die gesamte Verantwortung für Boot und Crew und haftet im Notfall auch zivil- und strafrechtlich. Er führt das Logbuch, die Crewliste und die Bordkasse. Er organisiert den technischen Ablauf. Oberste Priorität hat für ihn also der Punkt Sicherheit, auch wenn das Spektrum der Aufgabenstellung außerordentlich vielfältig ist. Der Begriff Skipper wird auch für weibliche Bootsführer genutzt, die dieses verantwortliche Aufgabengebiet schon längst für sich gefunden haben.

Ein Skipper verfügt über alle notwendigen und erforderlichen Führerscheine für den entsprechenden Schifffahrtsbereich, für den er sich empfiehlt und arbeitet entweder als Eigner eines Bootes oder wird angeheuert. Im letzteren Fall wird er von SkipperServiceBerlin als Skipper gewählt und benannt und im Logbuch als Bootsführer dokumentiert. Der professionelle Skipper ist nicht nur perfekter Boots- und Yacht-Führer, sondern Allroundman in Sachen Sicherheit, Technik, Wetterkunde, Seenotmaßnahmen und Erste Hilfe. Perfekte An- und Ablegemanöver, Basis, Beidrehen, Erfahrung in Schwerwetter und Motorenkunde sind sehr wichtig. Über all diese Kenntnisse und Aufgaben verfügen unsere der Skipper.